text_top

Raumluftmessungen mit dem LuftPARTIKELsammler

Bei der Luftpartikelmessung werden sowohl lebende als auch abgestorbene Schimmelpilzsporen und –partikel durch Ansaugen von Luft durch einen Schlitz auf eine Glasplatte, die mit einer klebrigen Substanz beaufschlagt ist, aufgebracht. Im Labor wird die Probe mit Lactophenol-Blau angefärbt und lichtmikroskopisch ausgewertet.

Geeignet ist diese Messung nach einer Schimmelpilzsanierung, bei der ein Desinfektionsmittel eingesetzt wurde oder wenn der aktive Schimmelpilzbefall längere Zeit zurück liegt. Von Interesse ist dies, da auch die abgestorbenen Schimmelpilze Toxine enthalten und zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen können.

Für Luftkeim- und Luftpartikelmessungen gibt es vom Umweltbundesamt Bewertungshilfen. Diese stellen den Stand der Technik dar und sind im Falle von Rechtsstreitigkeiten ein gut zu verwertender Nachweis.

 

Wir bieten:
Auswertung durch das Labor an. Eine Bewertung zur gesundheitlichen Relevanz ist Bestandteil der Auswertung. Wir erstellen Ihnen ein Sanierungskonzept für Sofortmaßnahmen und erarbeiten eine Sanierungsplanung.

schimmelschaeden_img_luftpartikel01
Luftpartikelsammler

text_top